Wir brauchen einen Webserver (Apache2), unzählige Perl Erweiterungen, die nicht standartmässig installiert werden und die Postgresql Datenbank.

Ich empfehle euch Putty zu downloaden und mit der Konsole auf den Server zuzugreifen, da Ihr die Befehle einfach kopieren könnt.Die Befehle sind alle blau makiert!

Als erstes die Pakete installieren die benötigt werden (einfach kopieren und einsetzen, dann müsst ihr sie nicht einzeln aufschreiben):

apt-get install apache2 libarchive-zip-perl libclone-perl \libconfig-std-perl libdatetime-perl libdbd-pg-perl libdbi-perl \libemail-address-perl libemail-mime-perl libfcgi-perl libjson-perl \liblist-moreutils-perl libnet-smtp-ssl-perl libnet-sslglue-perl \libparams-validate-perl libpdf-api2-perl librose-db-object-perl \librose-db-perl librose-object-perl libsort-naturally-perl \libstring-shellquote-perl libtemplate-perl libtext-csv-xs-perl \libtext-iconv-perl liburi-perl libxml-writer-perl libyaml-perl \postgresql

Dann das Kivitendo Paket donwloaden und entpacken

Bei debian 7.0 in das Verzeichnis cd /var/www wechseln!

Und wget http://sourceforge.net/projects/lx-office/files/latest/download eingeben der download wird gestartet

Nun habt Ihr ein Verzeichnis was download heisst, dieses mit tar xvzf download entpacken

Nun ist das Verzeichnis kivitendo-erp-3.0.0 vorhanden

Dort wechseln wir hinein, mit cd kivitendo-erp-3.0.0 und müssen dem Webserver User die Rechte an folgende Verzeichnisse und Unterverzeichnisse geben, das machen wir mit :

chown -R www-data users spool webdav
chown www-data templates users

weiter mit Konfigurationsdatei editieren……

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Ein Tutorial mit Ctrl+C Sperre ist leider etwas unvorteilhaft.
    Kann man die ggf. entfernen?

Schreibe einen Kommentar

 
Menü schließen